Wohnen

„Schreibtisch Detox“: Fünf Wege zur Steigerung der Produktivität im Home Office

My home is my office: Doch bei so manchem von uns herrscht im heimischen Arbeitszimmer ein Zustand, den man mit viel Wohlwollen als kreatives Chaos bezeichnen könnte. Wie man es in fünf Schritten schafft, einen organisierten und gleichzeitig stilvollen Arbeitsbereich zu gestalten – der auch noch die Produktivität fördert – erklärt livingpress.

Schritt 1: Der Schreibtisch

Der moderne Arbeitsplatz verwandelt sich zunehmend in ein zweites Wohnzimmer: Sessel, Sofas, Beistelltische, Kaffeevollautomaten und andere Annehmlichkeiten machen es einem beizeiten schwer, konzentriert zu bleiben. Umso wichtiger ist, dass man auf dem Schreibtisch den Überblick behält. Die Größe des Schreibtischs richtet sich nach der Arbeit, die darauf ausgeführt werden soll. Neben Notebook, Telefon, Ordnern, wichtigen Papieren und Ablagemöglichkeiten sollte man noch ausreichend Platz für eine Tischleuchte einplanen.

„Schreibtisch Detox“: Fünf Wege zur Steigerung der Produktivität im Home Office

Schritt 2: Die richtige Sitzhaltung

Insgesamt sieben Jahre unseres Lebens verbringen wir bei der Arbeit – die meisten von uns sitzend. Untersuchungen haben gezeigt, dass Rückenleiden, Muskel- und Skeletterkrankungen den Großteil der krankheitsbedingten Fehltage ausmachen. Die Wahl des richtigen Bürostuhls ist daher besonders wichtig. Erweiterte Sitzkonzepte bringen „mehr Schwung“ in den Arbeitsalltag. Besonders viel Bewegungsfreiheit bietet aber das Simular-Swing-Sitz-Prinzip. Die Modelle fördern die natürlichen Bewegungsabläufe und räumen dem Nutzer eine hohe Flexibilität ein, die auch seitliche Bewegungen des Beckenbereichs erlaubt. Trotzdem sollte man die Gelegenheit nutzen und so oft es geht aufstehen, sich ein wenig die Beine vertreten oder sich ausgiebig strecken.

„Schreibtisch Detox“: Fünf Wege zur Steigerung der Produktivität im Home Office

Schritt 3: Ein Licht geht auf

Wie die Sitzhaltung so ist auch die richtige Beleuchtung von besonderer Bedeutung für produktives Arbeiten. Das richtige Licht reduziert durch die Minimierung von Schatten die Augenbelastung und fokussiert das Licht auf die entsprechende Stelle, sei es ein Blatt Papier oder der Bildschirm. Untersuchungen haben ergeben, dass sich kühles Licht besonders gut eignet, um die Leistungsfähigkeit zu steigern, da es wachsam macht und wach hält.

„Schreibtisch Detox“: Fünf Wege zur Steigerung der Produktivität im Home Office

Schritt 4: Platz für Motivation

Persönliche Gegenstände wie Bilder, Andenken oder Souvenirs auf dem Schreibtisch helfen uns, motiviert zu bleiben.

„Schreibtisch Detox“: Fünf Wege zur Steigerung der Produktivität im Home Office

Schritt 5: Platz für Dies & Das

Wer kennt das nicht: Büroklammern, Kugelschreiber oder Post-its fahren lose auf dem Schreibtisch herum und sorgen für Chaos. Um all diesen Gegenständen ein Zuhause zu geben, sollte man sich kleine Boxen und Aufbewahrungsmöglichkeiten  anschaffen. Diese kann man zur besseren Übersichtlichkeit auch beschriften. So verliert man nicht den Überblick und sucht gezielt dort, wo der Gegenstand auch verstaut wurde.

„Schreibtisch Detox“: Fünf Wege zur Steigerung der Produktivität im Home Office

Text: Livingpress.de
Bilder: Pixabay.de

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.