Elektrogeräte/Haushalt: Helferlein & Helfer/Visuelles: Videos & Fotos

Das Beschriftungsgerät PT 500 von Brother

Nachdem ich nun schon etwas rumprobiert habe und ausprobiert habe, gibts heute eine kleine Erklärung des Geräts, der Nutzung und sogar etwas Visuelles mit einem kleinen Video.

Die Bedienoberfläche des PT 500 ist an sich relativ selbsterklärend, zumindest soweit wie ich es eben brauche.

Das Beschriftungsgerät PT 500 von Brother

 

Der Rote Einschaltknopf und ganz rechts der blaue Druckknopf.

Darunter die weiße Zeile mit den wichtigen Einstellungen:

  1. Taste: Schriftart, Schriftgröße, Schriftbreite sowie Stil (kursiv, fett etc.)
  2. Taste: Länge des Bandes von 30 mm bis x mm, wobei Auto eigentlich optimal für mich ist. Sowie der Schnitt mit kleiner Rand oder großer Rand und Kettdruck (hier gibts am wenigsten Abfall)
  3. Taste: Rahmen, zur Auswahl stehen 99 verschiedene Rahmen, die per Knopdruck oder mit Eingabe der Nummer ausgewählt werden können. Die Rahmen haben immer Einheitsgröße, egal wie groß die Schrift ist (er wird nur breiter bei einer größeren Schrift).
  4. Taste für Zeichen/Sonderzeichen: Hier kann man verschiedene Zeichen auswählen: 37 bei Mathematik, 18 bei Währungungen mit m² etc.
  5. Taste: Hier können kleine Bildchen/Emoticons ausgewählt werden. Kategorien sind unter anderem Fahrzeuge, Ereignisse wie Weihnachten oder Natur mit Blärter & Co. Diese passen sich dem Schriftstil an (siehe Bild unten)
  6. Taste: Etikettenvorlagen, es gibt für Deutsch 7 Kategorien zur Auswahl wie Dateien und Büroschilder, und dort wieder ein paar zur Auswahl. Man kann sich auch weitere Vorlagen herunterladen.

Das Schriftfeld ist selbsterklären, wobei links der helle blaue Pfeil die Hochstelltaste ist und man dort eben auch die Sonderzeichen bei den Ziffern nutzen kann, oder eben Großschreibung. Hat man ein Etikett mit 2 Zeilen, kann man durch die Hochstelltaste, die Schriftart der zweiten Zeile ändern, wenn man diese drückt bevor/mit der ersten weißen Taste.

Das Beschriftungsgerät PT 500 von Brother

Weitere Auswahl wie Fähnchendruck, Etiketten, Ordnerrücken finden sich mit der untersten linken Taste. Man kann „fertige“ Etiketten auch speichern und später jederzeit Öffnen.

Eine Vorschau ist ebenfalls möglich, (mittlere der obersten 3 Tasten), wobei man hier nicht zu viel auf das Schriftbild geben sollte.

Im Video sieht man vor allem die Handhabung der weißen Tasten, da diese ja am wichtigsten sind.

Die Test-Etikette hatte aber irgendwie einen kleinen Makel oben links, was aber eben nur bei 2 von 4 Etiketten bei diesem Test auftrat. Auf dem Bild sieht man bei 2 den kleinen Makel an der Blume des Rahmens und auch, dass sich der Schneemann dem Schriftstil anpasst – also einmal „nur Linien mit Schatten“ und ganz unten ganz normal. Und obwohl die Schriftgröße nicht geändert wurde, sondern nur die Schriftart sowie Schriftstil sieht man, dass sich der Rahmen verlängert.

Das Beschriftungsgerät PT 500 von Brother

Nun zum Video (Ja, man macht keine Handyvideos und ja, die Qualität ist nicht super, aber man kann alles erkennen, oder?)

 

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.