Bücher & Co., zum Lesen/Shops & Webseiten

Fußballbücher als Biographien der besonderen Art

Seine oder eine Biografie zu schreiben ist der neueste Schrei. Natürlich gibt es auch bei den Fußballbüchern viele, die eine Biografie über sich oder über einen Fußballer geschrieben haben. Hier gibt es einige Negativbeispiele und auch einige, die es lohnt, sich mal genauer zu betrachten.

Zu den beliebtesten Biografien über Fußballer zählen natürlich die Bücher, die sich mit den Stars und Sternchen beschäftigen. Ob nun der Fußballer selbst Hand am Buch angelegt hat oder ein anderer Schriftsteller ist dabei Nebensache. Dass es aber auch Biografien gibt, die über die andere Seite des Fußballs erzählen zeigt zum Beispiel: Sebastian Deisler: Zurück ins Leben – Die Geschichte eines Fußballspielers*

Zu einer der wohl am interessantesten Biografien im Fußballbereich dürfte Ich bin Zlatan Ibrahimovic – Meine Geschichte* zählen. Zum einen zählt er für mich zu den Fußballern aus denen man keinen Hype machen kann – und dies obwohl er ein sehr guter Fußballer ist. Zum anderen ist er eine Person die – wenn auch im negativen Sinne – stilisiert wird. Hinzu kommt, dass ich beim «Reinlesen» das Gefühl hatte, dass in dem Schweden, der 4 Sprachen spricht, jemand steckt, der in einem Buch mehr erzählen kann als andere.

Ich habe gehört es sei ein Klassiker unter den Fußballbüchern. Zugegeben, auf den Bestseller-Listen habe ich es noch nicht gesehen, oder vielleicht war ich damals auch noch zu jung, um mich für Bestseller-Listen zu interessieren. Damals, 1992, als Fever Pitch in Originalsprache sowie im Deutschen erschien. 11 Jahre später, 2013, kam nun die Neuübersetzung von Fever Pitch: Ballfieber – Die Geschichte eines Fans*. Hier ist es die Biografie (oder so ähnlich) eines Fußball-Fans, der mit Arsenal London gelitten und sich gefreut hat – wohl um einiges mehr, als es die Leser taten, aber sie taten es.

Und zu guter Letzt wieder etwas Besonderes. Es gibt unzählige Bücher über den Rekordmeister, aber viel zu wenig über den Rekord-Absteiger. Diesen Platz hat nun wieder alleine der 1. FC Nürnberg (8 Abstiege in die 2. BL), der damit Armenia Bielefeld (7 Abstiege) auf den 2. Platz verdrängte. Er ist mit Armenia Bielefeld auch bei den Rekord-Aufsteigern auf Platz 1 (beide 7 Aufstiege) und könnte auch in naher Zukunft hier den ersten Platz behaupten. Zugegeben die Glubberer demontieren sich momentan wohl selbst (zu gerne). Nichts desto trotz sollte man Das große Buch vom Club* mal näher betrachtet haben. Denn Rekord ist ja Rekord – egal, wo, wie, wann und warum, oder nicht?!?

Signature

 

 

Bilder: Amazon.de / Collage: Pixabay.com / SusanneSchraml

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.