Elektrogeräte/Gesundes & Co.

9. Woche: Wii Training macht Spaß, aber ohne Resultate

Nun ist also die 9. Woche schon vorbei – fast 3 Monate regelmäßiges Training mit der Wii Fit Plus und dem Balanceboard. Mit dem Training Plus, das es wohl nur bei Wii Fit Plus gibt, kommt man ins Schwitzen und „bewegt“ sich auf sehr lustige Art und Weise. Aber Ergebnisse sind bei mir momentan keine zu erwarten.

Training Plus wurde in Angriff genommen, da ich keine Lust auf Yoga hatte. Ist bestimmt auch cool und wird auch noch nachgereicht, aber erst einmal wollte ich abnehmen. Insgesamt gibt es beim Training Plus der Wii Fit 15 Übungen, wobei die ersten 5 nun dran waren. Hierzu gehört ein Hüft-Spiel, Radfahren, KunFu, Golf, Segway (der Roller auf zwei Rädern, auf dem man steht) und Fliegen.

Golf wurde weggelassen, weil die Wii nicht erkannte, dass ich meine Fernbedienung gen Boden hielt und somit wurde Fliegen hinzugenommen. Sehr lustig ist auf jeden Fall Radfahren, hier muss man verschiedene Checkpoints abfahren und am Schluss wieder zum Ausgangspunkt fahren. Es gibt keine Zeit, sondern Kilometer, je kürzer der Weg, desto besser man ist. Wie alle anderen Übungen habe ich auch diese 3 x absolviert am Tag, und mich jedes mal der längeren Strecke (Profi, Inselhalbrunde, etc.) gewidmet, sodass ich am Tag auf fast 10 Kilometer gekommen bin – schnelles Walking auf dem Board, wobei Berg-hinauf man sich anstrengen muss und Berg-hinab man nichts tun muss.

Auch cool war das Segway-Fahren, hier muss man ebenso eine Strecke abfahren, um Bälle zum Platzen zu bringen. Hier bewegt man sich aber nur, indem man sich nach vorne oder hinten beugt. Sämtliche Bänder und Sehnen im Unterschenkelbereich werden sehr beansprucht. Zuguterletzt zählt noch Fliegen zu den coolen Übungen. Hier ist man eine Henne (vielleicht auch Hahn) und muss mit Flügelschlägen von einem Punkte zum anderen kommen, bis zum Ziel. Geflogen wird mit dem Armen – auf- und abbewegen oder vor- und zurückbewegen. Hier kann man auch Gewichte hinzunehmen, was ich auch getan habe – glaube 1 Kilo Hanteln – was die Übung natürlich noch effizienter macht.

Da bei diesen Übungen gerade das Radfahren lange braucht (20 Minuten im Schnitt) und die anderen Übungen auch nicht locker flockig vom Hocker gehen, habe ich statt 30 Minuten wie sonst, fast eine Stunde meist trainiert.

Insgesamt habe ich nun schon über 30 Stunden trainiert, was man besser nicht so laut sagen sollte, wenn man sich nachfolgende Veränderungen ansieht:

BMI -0,55 %
Kilo -0,54 %

Also irgendwie wird das nichts; ich hatte ja schon über 2 % … mit ner Magen-Darm-Grippe nimmt man schneller ab – wenn auch ungesünder.

Das Wii Fit Training macht Spaß und bringt auch etwas mehr Fitness – man merkt dies ja bei den Übungen, dass man schneller oder länger durchhält. Aber Ergebnisse würde ich das nun nicht nennen.

Nun kommen noch weitere 5 oder 4 Übungen vom Training Plus der Wii Fit Plus – und dann hoffe ich, dass es wieder etwas schneller geht…

Signature

2 Kommentare zu “9. Woche: Wii Training macht Spaß, aber ohne Resultate

  1. Tut mir leid, aber du machst auch alles falsch was geht… Wenn man richtig abnehmen und trainieren will, gehört dazu auch Selbstdisziplin und ein ordentlicher Trainingsplan.

    Ich selbst benutze die Wii seit 2008 und seit ich mit den Übungen vertrauter war und einen echten Plan befolgt habe (und nicht nur iwie wahllos die Spiele und Übungen auf kleinster Stufe „gespielt“) konnte ich in einem Monat 3,5 KG verlieren, 10KG in 3. Aber auch nur solange ich es regelmäßig und über 30 Minuten täglich tat. Und ich habe nichts an der Ernährung umgestellt + habe einen langsamen Stoffwechsel und langsamen Darm. Zusätzlich fahre ich viel Rad, bin aber ansonsten ein Stubenhocker.

    Also evtl Kondition trainieren mit Aerobic und Muskelübungen mindestens 30 mal hintereinander absolvieren. Mit genügend Willenskraft sogar für Sportmuffel wie mich zu meistern.

    Du hast dich nicht mal wirklich mit dem Thema auswinandergesetzt in der ganzen Zeit, wo du gebloggt hast. Schade

    Gefällt mir

    • Danke für Deinen Kommentar.
      Also wenn ich die eine oder andere Übung 30 Mal hintereinander gemacht hätte – wäre der Notarzt auch überflüssig geworden. Das was und wie ich es gemacht hatte, war für mich und meinen Körper ideal. Wenn ich so trainiert hätte, wie Du es in Deinem Kommentar beschreibst, wäre ich lieber in ein Fitnessstudio gegangen – weil ich da besser aufgehoben gewesen wäre.

      Ob ich alles falsch gemacht habe, sei mal dahingestellt, aber ist doch toll, dass es bei Dir geklappt hat!

      Gefällt mir

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.